Die FDP hat an Ihrer Nominationsversammlung für die städtischen Wahlen vom 5. Juni 2016 den amtierenden Stadtpräsidenten Urs Marti einstimmig zur Wiederwahl nominiert. Für die Gemeinderatswahlen stellte die Partei Ihre Kandidierenden vor.

Der Rückblick auf die erste Legislatur als Stadtpräsident war für Urs Marti sehr positiv. Er bekräftigte seine Absicht, seine Arbeit und die zahlreichen damit verbundenen Projekte weiterführen zu wollen. Dies wurde von der Partei erfreut zur Kenntnis genommen und Urs Marti einstimmig als Stadtrat- und Stadtpräsidiumskandidat nominiert. 

Für den Gemeinderat schlägt die FDP elf Kandidaten und Kandidatinnen vor. Die drei Gemeinderäte Dominik Infanger, Andri Mengiardi und Hans Martin Meuli werden gemeinsam mit den Kandidatinnen Claudia Bundi und Andrea Thür-Suter sowie den Kandidaten Curdin Derungs, Rainer Good, Marco Lütscher, Christian Müller, Michel Peder und Simon Schwegler für die Legislatur 2017 – 2021 kandidieren. Die FDP beschloss, die Kandidierenden auf der Liste doppelt aufzuführen. Der Vorstand hat dies aufgrund der Anzahl interessierter Kandidatinnen und Kandidaten der Versammlung vorgeschlagen. „Ich erwarte dadurch einen sehr motivierten Wahlkampf, denn alle Kandidaten wollen ein Topresultat erzielen. Die Chancen auf eine Wahl oder eine gute Ersatzposition steigen dadurch natürlich deutlich“, so Präsident Simon Schwegler.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here